Langeoog
Die Insel fürs Leben

Langeoog ist auf rund 20 qkm die vielfälitigste Insel in der Nordsee. Sie lädt gerade zum Verweilen ein. Für die meisten beginnt der Urlaub schon mit der Überfahrt der Fähre. Bei einem kühlen Blonden und einer Bockwurst.

Ist man erst auf Langeoog angekommen kann man die klare leicht salzige Luft riechen und genießen. Das Meer hört man nicht nur am 14 km langen Standstrand sondern auch beim Spaziergang durch die Salzwiesen. Langeoog ist eine autofreie Insel und gerade deshalb kann man besonders auf Langeoog schnell entschleunigen. Wer aber auch im Urlaub aktiv sein möchte, findet sicher etwas bei den zahlreichen Angeboten am Sport-Strand. Ganz egal ob „Fit in den Tag“ oder Kiten. Hier komtm jeder auf seine Kosten.

Nordsee
Wenn das Meer ruft.

Besonders die einzigartige Natur lässt sich wunderbar bei einer Fahrradtour erkunden. Wer gerne hoch zu Ross ist, kann auf Langeoog wurderbar mit dem Pferd die Insel erkunden. Der lange Sandstrand bietet sich gerade für einen Ausritt an.

Wer es lieber ruhiger mag, kann auch gut im Dorf Bummeln gehen. Hier findet man zahlreiche Souvenir-Läden oder man lässt den Tag wunderbar bei einem Glas Wein ausklingen. Auch die Gastronomie ist auf Langeoog einzigartig. Hier kommt jeder auf seine Kosten.

Fakten über die Nordseeinsel Langeoog 

Langeoog ist Autofrei

Langeoog ist eine autofreie Insel. Bei der Anreise mit dem Auto kann dieses in Bensersiel am Anlage auf einem der zwei kostenpflichten Parkplätze abgestellt werden. Diese Parkplätze sind bewacht, sodass Ihr Auto immer sicher steht. Der kostengünstigere Parkplatz befindet sich hinter dem Deich. Bitte bedenken Sie dies bei Ihrer Anreise.

Einwohner und Größe der Insel

Langeoog hat aktuell ca. 1817 Einwohner (Stand: 31.12.2019) und ist eine der sieben ostfriesischen Insel. Die Insulaner verteilen sich auf der Insel. Insgesamt hat die Insel eine Fläche von 19,67 km² und ist ca. 14 Kilometer lang und ca. 3,5 Kilometer breit.

Das Wetter auf Insel

Das Wetter auf der Insel kann sehr unbeständig sein. Der Winter ist meist sehr feucht und verregnet. Schnee auf der Insel ist eher eine Seltenheit. Der Frühling und Herbst ist die Hauptzeit für kräftigen Wind und Sturmfluten. Dennoch gibt es in der Jahreszeit auch wirklich schöne und warme Tage. Der Sommer ist sehr angenehm. Die Temperaturen erreichen eher selten die 30 Grad. Dafür geht auch im Sommer immer der Wind, wenn auch schwach, reicht es zur Abkühlung aus. 

Grundsätzlich muss man auch im Sommer immer die passende Kleidung dabei haben (von Kurz für die warmen Tage bis lang für die kühlen Tage). Prüfen Sie auch unbedingt vor Ihrer Anreise die Wetterprognosen für Ihren Urlaub. Das Wetter ist sehr wechselhaft, somit kann man sich nicht zu 100% auf diese Wettervorhersage verlassen, aber es handelt sich um einen guten Indikator für Ihre Kleidung.

Wirtschaft der Insel

Ein Großteil der Insulaner lebt vom Tourismus. So werden sehr viele Ferienwohnung und Ferienhäuser angeboten. Ganz nach Ihren Bedürfnissen können Sie in einem der Hotels einchecken, oder ein kleines Appartement oder Ferienwohnung für Ihren Urlaub buchen. Die Ausstattung der Wohnungen ist unterschiedlich, auch die Preisgestaltung liegt von Günstig bis Hochpreisig.

 Für das leibliche Wohl sorgen die viele Gastronomen mit Ihren Restaurants. So werden vom Imbiss bis zum Gourmet alle Geschmacksnerven getroffen.